Zurück zur Registersuche



Acacia catechu (L.f.) WILLD. (Gerber-Akazie)
Pflanze zur Merkliste hinzufügen





FamilieFabaceae
Gattung (botanisch) / SektionAcacia
Artname (botanisch)Acacia catechu (L.f.) WILLD.
Synonyme (botanisch)Senegalia catechu (L.f.) HURTER & MABB., Acacia wallichiana DC., Mimosa catechu L.f., Acacia catechu (L. f.) WILLD. var. catechuoides (ROXB.) PRAIN, Acacia catechuoides (ROXB.) BENTH., Acacia sundra (ROXB.) BEDD., Mimosa catechuoides ROXB., Mimosa spinosissima POIR.
Gattung (deutsch)Akazie
Artname (deutsch)Gerber-Akazie
Andere Artnamen & Volksnamen (international)Black catechu (engl.), Black cutch (engl.), Cachou (franz.), Catechu (ital.), Catechu acacia (engl.), Cutchtree (engl.), Kachu (malay), Katechu (ger.), Katechu-Akazie (ger.), Katha (hindi), Khair (hindi)


Geographische Herkünfte (H) / Verbreitungen (V) / Anbaugebiete (A)

▪ H: Südasien [4] (Indien [1][18][24], Assam [1], Bangladesch [1][24], Bhutan [24], Nepal [1][24], Pakistan [1][24]), südl. Südasien (Sri Lanka [24]), Südostasien (Myanmar [1][18][24], Thailand [1][18][24]), Ostasien (südl.-zentr. China [1] (Provinz Yunnan [18][24])), Zentralasien (westl. Himalaya, östl. Himalaya) [1]
▪ V: Asien [15], Ostasien (südöstl. China) [1], Afrika [15], Westafrika (Gambia, Senegal) [25], Karibik [15], Java [1][24], nördl. Australien (Northern Territory) [1]
▪ A: Indien [18], Indonesien (Java) [24]

Makroklimata (Klimazonen)

II-Wechselfeuchte Tropen [25], V-Immerfeuchte Subtropen [25], VII-Trockene Mittelbreiten, (I-Immerfeuchte Tropen) [25]

Mikroklimata (Klimaregionen)

arides Klima [18], arides-mäßiges Klima [25], tropisches Klima [25], kontinentales Klima [25], subtropisches Klima [25]

Biotoptypen

-

Standorttypen

Tropen [25], Tropen (aride Zone) [25]

Standortbedingungen

trockener Standort zur Aufforstung [18]

Bodentypen / Bodenbedingungen

trockener Boden [25]


Ökofaktoren

Licht-
Temperatur-
Feuchtigkeit3: Trocken [18][25], 4: Trocken bis frisch [25]
Wind-
pH-Klasse-
Stickstoff-
Salz-

Soziol. Pflanzencharakteristik

Lebensform-
Blattausdauer-
Messtischblattfrequenz Mitteleuropas-
Dominanz-

Blütezeit

-

Erntezeit

-


Risikopotential

▪ essbar: Pflanzenteile essbar [24]

Risikobemerkungen / Nebenwirkungen

-

Giftige / Allergene Pflanzenteile

-

Nutzbare Pflanzenteile

▪ [EbM/Allopathie]: Harz aus Kernholz [Pharm] [4][15][18], Samen [24], gelegentlich: Blätter [18], junge Zweige [18], Rinde [18]
▪ [Essbare Wildpflanze]: Samen [24]
▪ [Färbepflanze]: Harz [18][24]
▪ [Futterpflanze/Tierfutter]: Blätter [18][24]
▪ [Chemietechnische Nutzung]: Harz [24]
▪ [Materialtechnische bzw. bautechnische Nutzung]: Holz [18][24]
▪ [Brennmaterial/Energielieferant]: Holz [24]

Pflanzliche Inhaltsstoffe

▪ Monomere und polymere Flavanoidderivate [18], Flavonoide [4][18], Gummi [18], monomere Phenolverbindungen [18] (v.a. Catechin [18] / Catechingerbstoffe [4][15], Epicatechin [18])

Pharmakologische Studienergebnisse

▪ Gerbstoffe und andere phenolische Substanzen wirken adstringierend [18], deshalb hilft die Droge gegen Durchfall und stillt Blutungen [18]
▪ Die Gerbstoffe wirken antibiotisch bei Schleimhautentzündungen von Mund und Zahnfleisch [18]
▪ Catechine bewirken eine natürliche TNF-alpha-(Tumornekrosefaktor)-Hemmung [Pharma]

Vergleiche zu ähnlichen Pflanzen

▪ Gambir-Catechu oder Pale-Catechu ist eine andere Droge, die aus Uncaria gambir stammt [18]

Besonderheiten & Zusammenhänge (geoökochemisch / biochemisch)

▪ Die monomeren Phenolverbindungen liegen im getrockneten Extrakt (Katechu) konzentriert vor, der >55 % Catechingerbstoffe enthält [18]

Zubereitungsformen

▪ [EbM/Allopathie]:
►Getrocknetes Extrakt [4][18]
►Mund- und Gurgelwasser [4]
►Mazerat/Wässriger Extrakt des Kernholzes (Katechu oder Pegu-Katechu) [18]
►Kombipräparate [18]
►Tinkturen [18]
►Tabletten [18]

Konservieren & Aufbewahren

-


Heilwirkungen & Indikationen (Zusammenfassung)

▪ [++] EbM/Allopathie:
►Atemwege / HNO: Schleimhautentzündungen (2) [15], chron. Katarrhe (2) [18]

▪ [+] EbM/Allopathie:
►Atemwege / HNO: Schleimhautentzündungen (Mund- und Rachenraum) [4], Parodontose [15][18]
►Haut: entzündungshemmend [18], Blutungen [18], Hautgeschwüre [18]
►Infektion: antibiotisch [18], Hauterkrankungen [18]
►Magen-Darm: Magendarmstörungen [18], Ruhr [18], adstringierend [18]

▪ [+] EbM/Allopathie (obsolet):
►Magen-Darm: Magendarmstörungen [4]

Evidenzbasierte Medizin EbM / Allopathie (Evidenzgrad I‐IV)

▪ [++] EbM/Allopathie:
►Atemwege / HNO: Schleimhautentzündungen (2) [15], chron. Katarrhe (2) [18]

▪ [+] EbM/Allopathie:
►Atemwege / HNO: Schleimhautentzündungen (Mund- und Rachenraum) [4], Parodontose [15][18]
►Haut: entzündungshemmend [18], Blutungen [18], Hautgeschwüre [18]
►Infektion: antibiotisch [18], Hauterkrankungen [18]
►Magen-Darm: Magendarmstörungen [18], Ruhr [18], adstringierend [18]

Pharm. / labor. Studienergebnisse (Evidenzgrad V-VI)

-

Allopathie (obsolet)

▪ [+] EbM/Allopathie (obsolet):
►Magen-Darm: Magendarmstörungen [4]

Traditionelle Volksmedizin

-

Homöopathie

-

Anthroposophische Medizin

-

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

-

Wechselwirkungen

-

Medizinische Rezepturen

▪ [Getrocknetes Extrakt]: Wässriger Extrakt durch längeres Sieden bis zur sirupartigen Konsistenz konzentrieren [18], beim Abkühlen entstehen Kristalle (katha oder kath) [18], der Überstand wird konzentriert und getrocknet [18], es entsteht eine dunkelbraune feste Masse (cutch) [18]

Rezepte - Essen & Trinken

-


Nutzung nichtmedizinisch

▪ [Essbare Wildpflanze]: Die Samen der Pflanze sind essbar [24]
▪ [Färbepflanze]: Extrakte im großen Maßstab in Südostasien zum Gerben und Färben [18][24], traditionell zum Behandeln und Färben von Khakistoff [18]
▪ [Futterpflanze/Tierfutter]: k.A. [18][24]
▪ [Chemietechnische Nutzung]: Aus Hartholz gewonnenes tanninhaltiges Harz ("Cutch") [24]
▪ [Brennmaterial/Energielieferant]: Holzkohle [18][24], Feuerholz [18][24], Köhlerholz [24]
▪ [Materialtechnische bzw. bautechnische Nutzung]: Bauholz [18][24]

Nutzung nichtmedizinisch (obsolet)

-

Ethnobotanische Bedeutung

-

Ethnobotanische Bedeutung (obsolet)

-


Quellenangaben


[1] Royal Botanic Gardens (Kew) (ff): Plants of the World Online. -, https://powo.science.kew.org/
[4] Schönfelder I. & Schönfelder P. (2011): Das neue Handbuch der Heilpflanzen. 2. Auflage, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart
[15] Pahlow M. (2006): Das große Buch der Heilpflanzen. 1. Auflage, Weltbild Verlag, München
[18] Van Wyk B.E., Wink C., Wink M. (2004): Handbuch der Arzneipflanzen. 2. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart
[24] Wikipedia: Die freie Enzyklopädie / The Free Encyclopedia
[25] Busse B.: Eigene Darstellung - PlantaMedia

Autor: Benjamin Busse
Letzte Änderung am 2023-07-10 14:32:00
durch Benjamin Busse