Zurück zur Registersuche



Hypoxis hemerocallidea FISCH. & C.A. MEY. (Taglilien-Hypoxis)
Pflanze zur Merkliste hinzufügen





FamilieHypoxidaceae
Gattung (botanisch) / SektionHypoxis
Artname (botanisch)Hypoxis hemerocallidea FISCH. & C.A. MEY.
Synonyme (botanisch)Hypoxis rooperi S. MOORE
Gattung (deutsch)Hypoxis
Artname (deutsch)Taglilien-Hypoxis
Andere Artnamen & Volksnamen (international)African Potato (engl.), Afrikanische Kartoffel (ger.), Hypoxis (engl., franz., ital.), Inkomfe (zulu), Star Flower (engl.)


Geographische Herkünfte (H) / Verbreitungen (V) / Anbaugebiete (A)

H: S-Af [4][18]

Makroklimata (Klimazonen)

7, 4, 5, 2

Mikroklimata (Klimaregionen)

-

Biotoptypen

-

Standorttypen

Grasland [4], Standort (offen) [4]

Standortbedingungen

-

Bodentypen / Bodenbedingungen

-


Ökofaktoren

Licht-
Temperatur-
Feuchtigkeit-
Wind-
pH-Klasse-
Stickstoff-
Salz-

Soziol. Pflanzencharakteristik

Lebensform-
Blattausdauer-
Messtischblattfrequenz Mitteleuropas-
Dominanz-

Blütezeit

X-IV [4]

Erntezeit

-


Risikopotential

-

Risikobemerkungen / Nebenwirkungen

CAVE: Skeptiker merken an, dass mit der täglichen Einnahme der Rhizomknollen 150-300 mg Sitosterol aufgenommen werden und dies mehrfach über der für Nahrungsergänzungsmittel empfohlenen Menge liegt! [18]

Giftige / Allergene Pflanzenteile

-

Nutzbare Pflanzenteile

Rhizomknolle (Hypoxidis tuber) [klinische Studien+] [4][18]

Pflanzliche Inhaltsstoffe

Gemisch von Phytosterolen [4][18] (mit β-Sitosterol [4][18] und β-Sitosterolglucosid/Phytosterolglykoside [4][18] (Sitosterolin [4][18])), Lignane [4], Hypoxosid [4][18], Rooperol (das Aglykon von Hypoxosid) [18]

Pharmakologische Studienergebnisse

Die Wirkung bei Beschwerden der vergrößerten Prostata wird den Sitosterolen zugeschrieben über eine Hemmung der 5α-Reductase und Aromatase [4][18] bzw. der verminderten Bindung von Dihydrotestosteron innerhalb der Prostata [18]; und auch eine Hemmung der Prostaglandin-Biosynthese wird vermutet [4][18], dies könnte beobachtete Effekte bei der Behandlung von chron. Polyarthritis erklären [18]; Die Wirksamkeit der Präparate wird kritisch gesehen [4]; Arzneimittel mit Phytosterol [PhEur] müssen einen Mindestgehalt von 70 % β-Sitosterol liefern [4]; Antitumor-, anti-HIV- und entzündungshemmende Aktivitäten werden auf Rooperol zurückgeführt [18]; Es ist gegenüber Krebszellen deutlich antimutagen und zytotoxisch [18], die Ergebnisse von klinischen Studien in der Krebsbehandlung waren jedoch enttäuschend [18]

Vergleiche zu ähnlichen Pflanzen

Die Phytosterole bzw. Sitosterole in den betreffenen Arzneimitteln, die als generelles oder urologisches Tonikum vermarktet werden, stammen inzwischen aus preiswerteren heimischen Quellen [4][18], wie Kiefern- und Fichten-Arten [4], die Phytosterol [PhEur] mit einem Mindestgehalt von 70 % β-Sitosterol liefern [4]

Besonderheiten & Zusammenhänge (geoökochemisch / biochemisch)

Drogenmaterial stammt aus Wildsammlungen [18]

Zubereitungsformen

V: Extrakte [18], Abkochungen [18], Tonikum [18], Presssaft [18], Gemisch (aus Stängel, Blätter u.a. Zutaten) [18]; V(früher): Isolierte Phytosterole in Fertigpräparaten [4][18]

Konservieren & Aufbewahren

-


Heilwirkungen & Indikationen (Zusammenfassung)

-

Evidenzbasierte Medizin EbM / Allopathie (Evidenzgrad I‐IV)

-

Pharm. / labor. Studienergebnisse (Evidenzgrad V-VI)

-

Allopathie (obsolet)

-

Traditionelle Volksmedizin

-

Homöopathie

-

Anthroposophische Medizin

-

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

-

Wechselwirkungen

-

Medizinische Rezepturen

[Fertigpräparate, Abkochungen]: TD 2-4 g getrocknete Wurzel [18] bzw. TD 30-60 mg isol. Phytosterole [18]

Rezepte - Essen & Trinken

-


Nutzung nichtmedizinisch

-

Nutzung nichtmedizinisch (obsolet)

-

Ethnobotanische Bedeutung

-

Ethnobotanische Bedeutung (obsolet)

-


Quellenangaben


[4] Schönfelder I. & Schönfelder P. (2011): Das neue Handbuch der Heilpflanzen. 2. Auflage, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart
[18] Van Wyk B.E., Wink C., Wink M. (2004): Handbuch der Arzneipflanzen. 2. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart

Autor: Benjamin Busse
Letzte Änderung am 2019-08-12 22:11:59
durch Benjamin Busse